Category: Gruppentherapie

Was spricht dafür, die Gruppenqualifikation zu erwerben?

Interesse: Das Gruppensetting bietet sich für eine Vielzahl von Störungsbildern an. Gruppentherapie in VT ist für die PatientInnen ein Ort intensiver Auseinandersetzung mit sich und den anderen. Die Erweiterung der Selbst- und Fremdwahrnehmung, die...

…und was spricht dagegen?

Gruppentherapie kann vielleicht in der eigenen Berufsituation und auch perspektivisch nicht relevant sein. Auch persönliche Gründe mögen eine Rolle spielen wie z.B. die Annahme, Gruppentherapie sei besonders schwierig und anspruchsvoll. Oder die Befürchtung, man...

Woraus besteht die Zusatzqualifikation?

Dies ist in der Psychotherapievereinbarung § 6 festgelegt: Mindestens 40 Doppelstunden verhaltentherapeutische Selbsterfahrung in der Gruppe Mindestens 24 Doppelstunden eingehende Kenntnisse in der Theorie der Gruppen-Psychotherapie und Gruppen-Dynamik Mindestens 60 Doppelstunden kontinuierlicher Gruppenbehandlung –...

Wie lange dauert sie?

Das hängt ganz von Ihrer eigenen Planung ab. Sie können mehrere Gruppen parallel anbieten oder auch hintereinander. Dies ist ebenso frei wie die Einteilung der begleitenden Einzelstunden. Somit gehen wir von einem Zeitraum von...

Welche formalen Voraussetzungen für die Teilnahme muss ich erfüllen?

Sie sind PsychotherapeutIn in Ausbildung an der Berliner FortbildungsAkademie: Die für die Zusatzqualifikation erforderliche Theorie und Selbsterfahrung haben Sie bereits im Rahmen der ´Grundausbildung` absolviert, die Behandlungsstunden führen Sie im Anschluss an Ihre Approbation...

Muss ich mich bei der konzeptionellen Gestaltung an Therapiemanuale halten?

Wir können mittlerweile auf eine Vielzahl von Manualen für Gruppenbehandlungen zurückgreifen. Sie entscheiden selbst, ob Sie (innerhalb der Verhaltenstherapie) manualisierte oder an Manuale angelehnte Behandlungen durchführen – oder auch ein eigenes Konzept verfolgen.

Wie finde ich PatientInnen?

In der Zentralambulanz vermitteln wir Ihnen die PatientInnen – wie gewohnt. In Ihren Praxen nutzen Sie eigene Kontakte zu überweisenden KollegInnen und führen selbst eine Patientenwarteliste.

Was ist mit der Kombination von Einzel- und Gruppensitzungen gemeint?

Die Durchführung verhaltenstherapeutischer Gruppen im Umfang von 120 Stunden (= 60 Sitzungen à 100 Minuten) ist nach der Psychotherapievereinbarung sowohl in der Kombination mit Einzelsitzungen als auch im reinen Gruppensetting möglich. Im Rahmen der...